Dioxin im Futtermittel ....Firmen melden sich zu Wort

Schlagzeilen, Kurioses und lustige Nachrichten Rund um den Globus
Antworten
Benutzeravatar
Christiane 57

Dioxin im Futtermittel ....Firmen melden sich zu Wort

#1

Beitrag von Christiane 57 » Mi 12. Jan 2011, 19:03

Muehle-Meissner
Die Rücksprache mit unseren Lieferanten ergab, dass KEINE GEFAHR einer Dioxin-Kontamination bei den von uns vertriebenen Produkten besteht



Futtertester
demnach hat sich Bosch schon distanziert von diesen Fetten, Royal Canin ebenfalls.
Außerdem die Firma Dr. Alders (Produkt Landfleisch)


Pfotenliebe
da wir bereits einige Anfragen erhalten haben, möchten wir Ihnen heute gern
mitteilen,
dass unsere Fleischproduzenten nicht von dem Dioxin-Skandal betroffen sind.
Unser Geflügelfleisch erhalten wir ausschließlich von zertifizierten Biohöfen.
Dort werden die Tiere mit Biofutter und nicht mit konventionellen Futtermitteln
ernährt.
Isolierte Fettsäuren, die im aktuellen Fall die Quelle für die Kontamination von
Futter mit Dioxin waren,
sind in Biobetrieben verboten.


Leonardo-Catfood
Bewital (Leonardokatzenfutter)
Sehr geehrter Kunde,

sicherlich haben Sie aus aktuellen Berichterstattungen in den Medien entnommen, dass es in Futtermitteln für Nutztiere zu Überschreitungen der Höchstwerte von Dioxin-Verbindungen gekommen ist.

In diesem Zusammenhang berichten einige Zeitungen, dass auch ein Futtermittelhersteller aus Südlohn-Oeding Fettmischungen von dem beschuldigten Unternehmen Harnes & Jentzsch erhalten habe. Dabei handelt es sich jedoch nicht um die Fa. Bewital oder ein mit Bewital verbundenes Unternehmen.
Wir möchten in diesem Zusammenhang auf Folgendes hinweisen:

Bewital hat keine Produkte der Firma Harnes & Jentzsch erhalten oder eingesetzt.
Im Rahmen unserer regelmäßigen Qualitätskontrolle führen wir freiwillig bereits seit vielen Jahren u.a. auch Untersuchungen auf Dioxin durch. Wir bestätigen, dass es dabei zu keinen Beanstandungen kam. Für Eiprodukte in unseren Futtermitteln und Kleintiernahrung können wir garantieren, dass diese nicht aus den gegenwärtig gesperrten Beständen stammen.
Unsere Produkte können Sie daher weiterhin bedenkenlos einsetzen.

Vollmers
Sehr geehrte Damen und Herren,
bezüglich des aktuellen Dioxinskandal möchten wir Ihnen mitteilen, das unsere Futtermittel nicht betroffen sind.
Wir setzen nur reine Fette und keine Mischfette (bei denen es zu den bekannten Verunreinigungen mit Dioxin gekommen ist) ein.
Auch bei unseren Vorlieferanten für andere Rohwaren gibt es keine Probleme mit Dioxin.
Mit freundlichen Grüßen
Geschäftsleitung
Gerhard Vollmer GmbH & Co. KG

Grau
Grau GmbH stellt eine Ausführliche PDF zur Verfügung.
PDF-Datei


yarrah
Es wird zunehmend ausufernden deutschen Dioxin-Skandal schafft Unruhe unter den Verbrauchern, die sich jetzt wundern, wie sicher ihr Futter ist. Also - für Beruhigung, die folgende Meldung. Keine Yarrah Zutat verwendet, um Nahrungsmittel zu erzeugen verunreinigt ist. Yarrah Bio-Betriebe, wo seine Zutaten kaufen sich nur Biofutter. Dieses Futter ist völlig aus der Lieferkette des gewöhnlichen Betrieben getrennt.
Es ist, wie immer absolut sicher, Ihr Haustier mit Yarrah zu füttern.

Royal-Canin
ROYAL CANIN Statement zur Dioxin-Situation in Deutschland
Angesichts der Dioxinkontamination von Futterfetten durch einen Hersteller in Schleswig-Holstein sind zeitweilig zahlreiche landwirtschaftliche Betriebe der Mischfutterindustrie sowie Bauernhöfe gesperrt worden. Genaue Untersuchungen darüber, welche Produzenten und Produkte konkret betroffen sind, laufen. Die Vorfälle beschränken sich auf Deutschland und betreffen Futtermittel für landwirtschaftliche Nutztiere.
Die laufende Überprüfung unserer Lieferkette hat ergeben, dass keine Materialien in unserem Produktionskreislauf verwendet wurden, die nach derzeitigem Stand behördlichen Restriktionen unterliegen. Unsere Produkte für Hunde und Katzen sind deshalb für den Verzehr durch Heimtiere uneingeschränkt geeignet.
Es werden fortlaufend Qualitätsprüfungen durchgeführt, um zu gewährleisten, dass unsere Produkte stets unseren hohen Ansprüchen gerecht werden.
Über relevante Entwicklungen in o. g. Angelegenheit werden Händler und Tierhalter hier auf unserer Internetseite informiert.


Josera
Stellungnahme zum Thema Dioxin in Futtermitteln
Wir bestätigen, dass die Firma Josera zum heutigen Stand keine Futterfette der Firma Harles und Jenztsch verarbeitet hat.
Die von Josera eingesetzten tierischen Produkte stammen aus unbedenklichen Quellen. Darüber liegen uns aktuelle Bestätigungen unserer Lieferanten vor.
Wir sind uns daher unter Berücksichtigung unseres derzeitigen Kenntnisstandes sicher, dass die Futtermittel der Firma Josera hinsichtlich Dioxingehalte einwandfrei sind.
Dr. Martin Wörner
Qualitätsmanagementbeauftragter
[url=http://www.josera-katze.de/uploads/media/stellungnahme-dioxin.pdf)PDF-Datei[/url][url=http://www.animonda.de/]Animonda[/url]

wir können Ihnen bestätigen, dass wir kein Geflügel oder Geflügelnebenerzeugnisse aus Betrieben beziehen, oder in den letzten 3 Monaten bezogen haben, die dioxinhaltiges Futter einsetzen bzw. einsetzten (im Rahmen der zulässigen Höchstgehalte wie vom Gesetzgeber vorgegeben).

Darüber hinaus können wir Ihnen bestätigen, dass unsere Produkte die Anforderungen des Gesetzgebers in Bezug auf Dioxine einhalten.

Die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen ist ebenfalls Bestandteil unserer Rohstoffspezifikationen.

Mit freundlichen Grüßen
animonda petfood gmbh



Fa. Hills

Genau wie bei anderen Premiumherstellern werden Proben der Zutaten ständig kontrolliert und bei Auffälligkeiten erst garnicht ins Produkt eingemischt. Dies werde streng überwacht, da es für Premiumfutterhersteller sehr strenge Auflagen gebe.

Pro pet (Mac's und Nutram)

Zitat:
Nutram ist ein kanadisches Produkt und somit garnicht betroffen.
Für Mac's gibt es 2 Lieferanten, die beide nicht betroffen sind. Bei Interesse besteht die Möglichkeit das Ergenbnis per Fax zu bekommen
02444-95 44 0 anrufen und nachfragen.

Nach Gedächtnisprotokol wiedergegeben


Saturn Petfood (Heristogruppe zu der auch Animonda gehört)

Zitat:
Zur Zeit werden zu den normalen Kontrollen noch zusätzliche durchgeführt um geringste Gefahrenquellen auszuschließen. Wird deshalb nicht auf Webseite stehen, da sie nur Hersteller für Firmen sind und die eigentlich Auskunft geben müssten. Produkte sind z.B. Cachet (Aldi Süd) Topic, Lux (Aldi Nord) Athena, und Daya. Dies gilt natürlich auch für Hundefutter. Heristo hat ansich schon strenge Auflagen.

PRODUKTION

QUALITÄTSSICHERUNG

Nach Gedächtnisprotokol wiedergegeben

Antworten

Zurück zu „Tagesthemen“