Versuch eines katzensicheren Gartens

Für alle Freigänger Katzen oder ist es doch besser ein gesicherten Katzen Auslauf?
Benutzeravatar
Barbara
Mitglied
Beiträge: 2721
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 14:31
Sagst du uns deinen Vornamen?: Barbara

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#211

Beitrag von Barbara » Fr 27. Feb 2015, 16:49

Ja, vielleicht hilft ein vernünftiges Gespräch weiter, ich denke doch, dass er das einsehn muss, dass es so nicht geht.... - hat er überhaupt den Grenzabstand eingehalten??? Ich weiß nicht, wie das in NRW geregelt ist, habt Ihr ein eigenes Nachbarschaftsrecht oder ist das bei Euch anderweitig geregelt? Müsste normalerweise Ländersache sein, sprich es ist dann nicht überall einheitlich, vielleicht könnt Ihr Euch da mal schlau machen, was erlaubt ist und was nicht (vor einem Gespräch sicher ganz sinnvoll für Eure Argumentation) uuuuuund immer schön Bilder von den Schäden machen - sollte es mit einem netten Gespräch nicht getan sein, werdet Ihr später im "Ernstfall" nach einer Dokumentation gefragt!
Liebe Grüße
Barbara

Benutzeravatar
picmogo
Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: So 16. Jan 2011, 13:28
Sagst du uns deinen Vornamen?: Frank
Kontaktdaten:

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#212

Beitrag von picmogo » Sa 28. Feb 2015, 09:59

Nur mal nebenbei gefragt ... was sagt denn das örtliche Bauamt zu solch einer Grenzbebauung?
Bei uns hätte der liebe Nachbar wohl ganz schnell eine Abrissverfügung auf dem Schreibtisch liegen.
Viele Grüße vom Frank


Von mir gibt's noch mehr zu lesen!

Bild

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#213

Beitrag von krummbein » So 1. Mär 2015, 21:26

Ach ja, Frank,...ja, Du hast recht,... erlaubt ist das nicht, der Abstand ist nicht eingehalten...vor allem weil ja da davor auf der Grundstücksgrenze eine Garage anschließt. (ca 10 m insgesamt, wenn nicht 12 m)

Ich hab einen Horror vor Nachbarkeitsstreitigkeiten. Ich sehe das bei Schwiemu und Tante mit Gerichtsstreitigkeiten...
Meine Nerven liegen gerade wegen Krankheiten in der Familie blank.

Ich hab nun Bambusse (Fargesia Jiuzhaigou) bestellt, mit dem gucknich und den Doppelstabmatten komme ich auf knapp 4 stellig.

Eine Menge Geld, aber meine Nerven sind mir mehr wert...

Ich pflanze mir das "weg" und gehe davon aus, dass das Ding in spätestens 10 Jahren (weil mit OSB gebaut) in sich zusammenfällt.
Heute habe ich zumindest durchgesetzt, dass eine Regentonne für das Garagendach angeschafft wird, weil mir sonst die Bambuswurzeln wegfaulen.

Die Mäuse und die Katzen wird das freuen...also mit den Bambussen... schöne Versteckmöglichkeiten und ich mag das Rascheln der Blätter sehr..

In der nächsten Woche werde ich das heiß begehrte Katzenregal etwas ausbauen, so fern das Wetter mitspielt, ich werde berichten.

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#214

Beitrag von krummbein » Do 7. Mai 2015, 11:29

Hallo!
Ich wußte ja immer nie, was ich mit dem Volierendraht machen sollte, ist ja nicht eben wenig.
Völlig verrückte Sache, ich hab jemanden gefunden, der ihn nimmt.
Keine Ahnung, warum ich "ihn" gefunden habe, ich suchte eigentlich nach was ganz anderen,bis ich dort las: "hat jemand noch Kaninchendraht über".
Die ganze Rollen gehen geschenkt an Herzblut für Katzen http://www.herzblutfuerkatzen.de/ nach Oberhausen.
Zum Absichern eines Freilaufs für behinderte und oder blinde Katzen.
Der Zaun kommt anscheinend sogar "ins Fernsehen" ::G das ist ja mal ne Karriere, Diana Eichhorn filmt demnächst dort.

Ich freu mich grad kringelig.
Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Sabsi69
Mitglied
Beiträge: 2510
Registriert: Do 21. Jun 2012, 12:06

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#215

Beitrag von Sabsi69 » Do 7. Mai 2015, 11:42

Super, Susanne! :gut :knuddel

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11045
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#216

Beitrag von elmo » Do 7. Mai 2015, 20:03

Hallöchen,

also das ist doch praktisch.

liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9682
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#217

Beitrag von Joyce&Luna » Do 7. Mai 2015, 20:36

Da hast du doch eine Gute Tat damit Vollbracht.

Freut mich zu lesen :D

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Antworten

Zurück zu „Katzen - Freigang“