Grauer Star/Katarakt

Informationen über Katzen Augen, Nase, Zunge und Vibrissen.
Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4681
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Grauer Star/Katarakt

#1

Beitragvon Sunny73 » Fr 16. Dez 2016, 13:58

Ich möchte hier kurz berichten über die Erblindung unserer Fortuna.
Laut TA hat ist es grauer Star, fachlich Katarakt. Hierbei handelt es sich um eine Trübung der Linse, welche in der Regel zur Erblindung der Katze führt.
Diese Erkrankung kennt man auch vom Menschen. Sie ist durchaus behandelbar, aber dazu später mehr.
Nicht zu verwechseln mit dem grünen Star (!), der eine -meist schmerzhafte- Erhöhung des Augeninnendrucks ist und in Folge auch zur Erblindung führen kann.
Es gibt verschiedene Varianten, angeborener, aber auch später erscheinender Star. Er kann durch äußeren Einfluß wie eine Verletzung entstehen oder auch häufig einfach altersbedingt sein.
Bei Fortuna ist er altersbedingt, über diesen will ich hier erzählen.
Symptome:
Wir bemerkten vor ein paar Wochen, dass sie zunehmend weniger klettert und kaum noch springt, sich vorsichtiger durch die Wohnung bewegt und sehr anhänglich und verschmust wird. Auch erkannte sie häufig Signale wie zwinkern der Mitkatzen nicht mehr, wirkte unsicher und desorientiert.
Erst dachten wir, es sei einfach das Alter, sie ist ca. 16,5 Jahre alt. Dann aber fiel mir zunehmend auf, dass sich die Pupillen nicht mehr zusammenzogen, sie waren vielmehr groß wie Murmeln, auch bei heller Beleuchtung. Sehr auffällig vor allem, wenn die Jungs daneben sitzen und deren Pupillen ganz normal sind.
Obwohl ich mit bloßem Auge keine Einblutungen sehen konnte, trat ich mit unserer Tierärztin, die auch Augenerkrankungen betreut, in Kontakt.
Fortuna hat leider totalen Kennel-Koller, weshalb es nicht einfach ist, sie zur Untersuchung zu bekommen. Nach Begutachtung eines Fotos bestätigte sie meine Vermutung, dass es grauer Star sein könnte, wollte aber gerne noch richtig drauf schauen, um zusätzliche Probleme wie den grünen oder Entzündungen ausschließen zu können.
So haben wir sie dann heute -zum Glück- eintuppern und der TÄ vorstellen können. Sie hat uns netterweise einfach zwischen rein genommen.
Untersuchung:
Mit der Spaltlampe wurde die Netzhaut überprüft, außerdem der Augendruck gemessen. Sie sieht auf dem Rechten besser als auf dem Linken. Aber es wird schlimmer werden, irgendwann verliert sie ganz ihr Augenlicht.

Grauer Star verursacht keine Schmerzen, sofern er nicht von andern Krankheiten begleitet wird.
Katzen können sich sehr gut an Blindheit gewöhnen, besonders in gewohnter Umgebung. Dies ist bei uns gegeben, Fortuna ist eine reine Wohnungshaltung gewohnt.

Mehrkatzenhaushalt:
Unsere Jungs nehmen erstaunlicher- und glücklicherweise sogar Rücksicht auf sie. Wir sind sehr froh darüber, denn die Liebe zwischen ihr und den Buben war noch nie sonderlich groß. Ab und an wird mal gefoppt, aber ansonsten ist es deutlich ruhiger hier geworden.

Möglichkeiten/Behandlungen:
Natürlich haben wir auch darüber nachgedacht, ob wir operieren lassen würden. Wie beim Menschen auch kann man die trübe Linse entfernen und eine künstliche Einsetzen lassen. Dies haben wir aber schnell verworfen. Nicht wegen der Kosten, sondern weil wir es ihr einfach in dem Alter und mit dem Kennel-Koller nicht mehr antun wollen. Nicht nur, dass so ein Eingriff zwar Routine, aber immerhin trotzdem Belastung für einen älteren Organismus bedeutet. Auch würde man das nicht hier in unmittelbarer Nähe machen können und sie müsste auch mehrfach in den Kennel für Nachuntersuchungen etc. Außerdem wochenlanges, vielfach tägliches Augentropfen verabreichen.... Für eine alte Katze, die sich nicht so sehr gern anfassen lässt und erst recht nicht wirklich freiwillig in den Kennel geht, ein sicherlich größerer Albtraum, als langsam im Dunkel zu versinken.

Daher haben wir uns dagegen entschieden und wollen ihr weiter eine gute Zeit geben und noch mehr Rücksicht auf sie nehmen.
Zuletzt geändert von Sunny73 am Fr 16. Dez 2016, 15:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9613
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Grauer Star/Katarakt

#2

Beitragvon Joyce&Luna » Fr 16. Dez 2016, 15:18

Hallo Andrea

Ein sehr schöner und ausführlicher Bericht über Fortuna.
Wie Leid mir das ganze für die Maus tut, habe ich an anderer Stelle schon gesagt.

Ich hätte es genauso gemacht wie du es jetzt tun wirst. Warum ihr noch mit fast 17 Jahren soviel Stress zumuten.
Die Nachfolgenden Risiken wären einfach für ihr zu viel.
Sie wird sich damit arrangieren und ich hoffe deine Jungs nehmen das noch mehr Rücksicht auf sie.

Knuddel sie mir ganz Lieb und vielleicht hat sie ja noch 1-2 Jährchen wie sie wenigstens noch etwas sehen wird.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4681
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Grauer Star/Katarakt

#3

Beitragvon Sunny73 » Fr 16. Dez 2016, 17:23

Danke!
Knuddeln wird nachher direkt erledigt, sie kuschelt ja generell mittlerweile erstaunlich viel.
Ich werde gern zwischendurch mal berichten.

Benutzeravatar
Barbara
Mitglied
Beiträge: 2669
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 14:31
Sagst du uns deinen Vornamen?: Barbara

Re: Grauer Star/Katarakt

#4

Beitragvon Barbara » Sa 17. Dez 2016, 13:52

Danke Andrea auch von mir, dass Du so ausführlich berichtet hast, auch was die anfänglichen Symptome angeht und wie Ihr sie bemerkt habt.
Es tut mir sehr leid, dass Fortuna nun langsam erblinden wird, aber dennoch glaube ich, dass Ihr die richtige Entscheidung getroffen habt, indem Ihr sie nicht operieren lasst. Deine Jungs werden schon gemerkt haben, dass mit Fortuna nun etwas anders ist, weshalb sie ihr Verhalten ebenfalls geändert haben - ich hoffe, das bleibt auch auf Dauer so, dass sie sie zufrieden lassen.
In Fortunas Alter und mit ihrer Angst vor Kennel, Fahrt und Tierarztbesuch erspart ihr die Entscheidung gegen eine Augen-OP viel Stress - wahrscheinlich kommt sie mit der langsamen Erblindung besser klar als mit ständig wiederkehrenden Stresssituationen. Auch von mir noch einen gaaaaanz langen und lieben Knuddler für die süße Fortuna-Maus :knuddel
Liebe Grüße
Barbara

Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4681
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Grauer Star/Katarakt

#5

Beitragvon Sunny73 » Sa 17. Dez 2016, 14:03

Dankeschön, werd ich gern nachher weitergeben.
Ich bin zwar traurig, dass sie erst diese Erkrankung bekommen musste, um wieder zugänglicher zu werden (sie mochte sich nie gern anfassen lassen oder großartig kuscheln), aber zumindest öffnet sie sich bisher soweit, dass sie nicht in der Dunkelheit allein sein wird, wenn sie irgendwann blind ist. Sie kommt vertrauensvoller den je zu uns und ich hoffe sehr, dass das so bleibt. Alles andere wäre doch die Hölle.

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11009
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Grauer Star/Katarakt

#6

Beitragvon elmo » So 18. Dez 2016, 10:02

Hallo Andrea,

auch von mir ein herzliches "Dankeschön" für deinen Bericht.
Mir käme es auch sehr verrückt vor Fortuna opperieren zu lassen, zumal Katzen sich ja wirklich sehr gut orientieren können, auch ohne viel zu sehen.
Was mich allerdings wunderte ist, dass ihr schon jetzt, obwohl sie ja noch etwas sehen kann, feststellen konntet dass sie sich vorsichtiger bewegt.

Sie hat aber keine Schmerzen igendwo am Bewegungsapparat, oder?

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4681
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Grauer Star/Katarakt

#7

Beitragvon Sunny73 » So 18. Dez 2016, 11:25

Nein, sie macht nicht den Eindruck. Sie hopst, wo sie sich 100% sicher ist und sich auskennt (Katzenklo/Mörtelwanne etc.). Aber was schon mal wackelig sein kann (Frauchens Kartontürmchen etc.), da klettert sie vorsichtig, wo sie früher einfach beherzt reingehüpft ist. Oder der Sprint übers Fenster, den macht sie auch nicht mehr. Sicherlich kommen da die Alterserscheinungen dazu. Aber akut scheint da nichts zu sein, weder die Ärztin noch wir konnten da was feststellen. Im Gegenteil lässt sie sich ja mittlerweile besser anfassen und abtasten. Nicht so wie die Jungs, weil sie das ja immer schon doof fand, aber deutlich besser als früher. Da ist nichts bemerkbar. Sie scheint zu wissen, wo noch Krempel von mir liegt und es rutschig/wackelig sein könnte und sie im Zweifel nicht schnell genug sieht, wo sie hinrutscht/fällt. Irgendwie so.
Ansonsten ist sie lebhaft und neugierig. Und verschmust. Und hungrig :)

Benutzeravatar
Xena-Lissy
Mitglied
Beiträge: 3269
Registriert: Do 24. Feb 2011, 10:31
Sagst du uns deinen Vornamen?: Doreen

Re: Grauer Star/Katarakt

#8

Beitragvon Xena-Lissy » So 18. Dez 2016, 11:33

Hallo Drea,

das sind ja keine schönen Neuigkeiten!
Das macht mich traurig das Fortuna irgendwann ihr Augenlicht verlieren wird. :|

Aber es ist schön zu hören das sie dadurch etwas schmusiger geworden ist und trozdem noch glücklich zu sein scheint.
Bild

Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4681
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Grauer Star/Katarakt

#9

Beitragvon Sunny73 » So 18. Dez 2016, 11:37

Danke Doreen.
Ja das belastet mich grad sehr. Mehr als ich dachte.
Aber die Ärztin ist wie gesagt mit ihrem Gesamtzustand sehr zufrieden und sie macht einen entspannten, zufriedenen Eindruck.

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Grauer Star/Katarakt

#10

Beitragvon Bella » Mo 19. Dez 2016, 12:55

Andrea, ich würde ehrlich gesagt auch meiner 16 J alten Katze nicht mehr so eine Oper zu muten :knuddel . Die Tiere kommen erstaunlich gut mit der Blindheit zu recht , da haben wir Menschen damit viel mehr Probleme. Und schön dass die Jungs mit ihr verständnisvoll umgehen , ich glaube sie spüren es dass sie den körperlich unterlegen ist . Un danke fürs Berichten .
Lieben Gruß
Bild

Ich bin der Sklave meiner Katzen.


Zurück zu „Sinnesorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast