Die Katze in den Sommermonaten

Alles über Katzen was in keine der anderen Kategorien passt
Benutzeravatar
paulchenPanther
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Do 26. Jul 2012, 23:35
Sagst du uns deinen Vornamen?: Paul

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#51

Beitrag von paulchenPanther » Mi 1. Aug 2012, 12:29

wofritz hat geschrieben:Susanne, den hast Du doch nicht etwa gegelt oder :shock:
wieso nicht, die stilbewusste Katze von heute trägt das vielleicht so
/scherz
:lol:
Demokratie heißt.... man KANN zu allem etwas sagen.... das heißt aber noch lange nicht, dass man es MUSS.

Benutzeravatar
Hatzeruh`s Mama
Mitglied
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 22:03
Sagst du uns deinen Vornamen?: Bettina

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#52

Beitrag von Hatzeruh`s Mama » Fr 3. Aug 2012, 19:38

Susanne, ich finde, Du hast den Poppes gut hingekriegt. Der sieht jetzt so richtig flauschig-kurz aus. Und der Rest - na ja - wenn man Gel mag ... :lol:
Liebe Grüße, Bettina mit

Bild

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#53

Beitrag von krummbein » Fr 3. Aug 2012, 22:35

Hehe,... danke, aber das ist Regen-gel.... :wink:
Ja, ich finde auch, dass ich grade die Pöppes Region ganz gut hingekriegt habe.

Liegt wahrscheinlich daran, dass er das ganz gerne hat :oops:
Als er so schlimm DF letztes Jahr hatte, mußte ich ihn viel mit Einwegwaschlappen sauberputzen, mit lauwarmen Wasser. das hat ihm wohl gut getan und das hat er sich gemerkt...
Ein wenig OT, sorry.

Das mit den Kratzpappen kann ich nur bestätigen, meine liegen auch bevorzugt darauf.

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11045
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#54

Beitrag von elmo » Sa 4. Aug 2012, 07:24

Hallo Susanne,

was ich dich zu dem Thema fragen wollte - benutzen die Katzen eigentlich auch den Kachelofen? Der sollte doch im Sommer eigentlich auch schön kühl bleiben vermute ich?

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#55

Beitrag von krummbein » Sa 4. Aug 2012, 08:46

elmo hat geschrieben:Hallo Susanne,

was ich dich zu dem Thema fragen wollte - benutzen die Katzen eigentlich auch den Kachelofen? Der sollte doch im Sommer eigentlich auch schön kühl bleiben vermute ich?

Liebe Grüße
Andrea
Bobbl hat den Ofen ja noch nie wirklich benutzt.
Als es so kalt war (noch gar nicht so lange her), hab ich den Ofen wieder eingeschaltet und Momo hat abends drauf gepennt.
Ansonsten hab ich nun den "Ofen aus" hihi..
Bei diesen Temperaturen sind die Katzen eigentlich von morgens 7 bis gegen 24 Uhr durchgehend draußen, vornehmlich morgens in der Sonnne, danach in den Schattenbeeten unterm Farn oder unter den Sträuchern im kühlen Efeu.

Nachts pennen beide auf den Fliesen im Bad oder im Flur (oder auf den Kratzpappen).

So die Situation in den letzten echt warmen Tagen.

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#56

Beitrag von krummbein » Di 18. Jun 2013, 23:51

Aus aktuellem Anlass:
heute war es warm... ::G
Keine meiner Katzen hatte übermäßigen Hunger, auf Frühstück hat sie verzichtet (oder sie hat sich einen Mäuse oder Vogelsnack geholt), die beiden waren heute den Tag über nicht einmal im Haus, obwohl es dort kühler war...

Sie langen unter dem Gartentisch (unter dem Sonnensegel) auf den kühlen Steinen. Nun sind sie aktiv und jagen Mäuse. :roll:

Habe beide heute ein par mal mit einem nassen Waschlappen abgerieben, das mochten beide gerne.
Werde ich morgen auch machen.

Ich denke am Wochenende werde ich Bobbls Fell nochmal nachschneiden, das wächst ja wirklich wie Mist, das Zeugs :shock:

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Sabsi69
Mitglied
Beiträge: 2510
Registriert: Do 21. Jun 2012, 12:06

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#57

Beitrag von Sabsi69 » Do 18. Jul 2013, 12:51

Bei uns ist es immer das Gleiche: wenn es so heiss ist wie zur Zeit, sind meine Maunzer ja eher träge und liegen einfach nur. Merkwürdigerweise ab ca. 18.00 Uhr bis zum Sonnenuntergang sogar fast durchgehend auf dem Balkon, wo es deutlich heisser ist als in der (doch zum Glück recht kühlen) Wohnung. Dafür werden sie dann aber nachts, wenn ich ins Bett möchte und es kühler geworden ist, aktiv und möchten spielen. :roll: Ich spiele dann ja auch etwas mit ihnen, aber es wird dadurch dann halt auch mal später und ich komme nicht früh genug ins Bett, obwohl ich abends, gerade bei dieser Hitze, am liebsten zeitig ins Bett gehen würde, da sehr müde. Zudem wird bei uns (Firma) mal wieder gebaut und ich habe tagsüber Baulärm, da ja Fenster und Türen geöffnet sind ... dadurch abends erst recht müde und gerädert. Normalerweise gehe ich ja auch nicht allzu früh ins Bett, aber momentan wäre mir echt danach. Pustekuchen, da Maunzer ja spielen möchten - verständlicherweise. Das ist echt blöd und mir fehlt dadurch momentan recht viel Schlaf. :greensmilies014: Mal gut, dass bald WE ist. :greensmilies009: So 20, 25 Grad wären super, aber alles, was drüber ist, muss nicht sein.

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5229
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#58

Beitrag von Rafael » Do 18. Jul 2013, 12:59

Ich aendere meinen Ablauf im Sommer hin zum "Mittelmeer Stil" in, was natuerlich nur geht, wen man arbeitstechnisch etwas flexibel ist. Also so wie in Spanien, Griechenland und Co ueblich: Ganz fruh hoch (5 Uhr irgendwas, das gefaellt den Katzen gut), dann das schlimmste weg bis 10 Uhr, wenn die allgemeine "Hirnschmelze" beginnt. Tagsueber, wenn es heiss ist drinnen verkriechen irgedwo wo es kuehl ist (und Siesta wenn man kann), dafuer lange wach abends (dann geht es wieder und an kann "Haushaltliches" machen), auch das entspricht dem, was die Katezn ganz nett finden.

Rafael

Benutzeravatar
Polly
Mitglied
Beiträge: 884
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 14:57

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#59

Beitrag von Polly » Do 18. Jul 2013, 13:14

Molly ist ja tagsüber eh im Haus..., da ist es doch recht angenehm.... :wink:

Im Moment geht sie morgens zwischen 4:00 Uhr und 5:00 Uhr nach draußen, kurz vor 7:00 Uhr kommt sie wieder rein..., und ab 17:00 Uhr geht sie wieder bis spät in die Nacht raus.., zwischendurch ist sie auch mal im Haus und pennt eine Runde auf meinen Beinen.... :lol: Gestern Nacht wollte sie um 23:45 Uhr nochmal raus.., mein Mann hat sie dann gelassen und um 0:20 Uhr hat er sie dann wieder gerufen.., Madame kam dann auch angewackelt..., heute Morgen Weckzeit kurz vor 5:00 Uhr.... :lol:

Am schönsten ist es im Winter, dann will sie nur sporadisch nach draußen.... ::G Und ich kann wieder länger durchschlafen...
Liebe Grüße
Polly + Monty
mit Seelenkatze Molly ganz fest im Herzen!

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#60

Beitrag von Bella » Do 18. Jul 2013, 20:30

Hier hängen Katzen auch ganzen Tag draußen unter dem Gebüsch oder unter dem Stuhl irgendwo rum.Ich sehe sie momentan auch überhaupt nicht,nur sie füttern immernoch beide gut,Tessa holt sich auch zw.durch einen Snaek in Form einer Maus oder Vogel,wenn die sich hier verirren.

Was ich erstaunlich finde dass sie überhaupt keine Lust abends zum Spielen haben,sonst sitzen beide püntlich nach meinem Abendessen vor dem Schrank mit den Angeln und mauzen ganz ungeduldig,aber scheint ja wohl mal Pfote hochzuheben schon anstregend genug zu sein.Es ist auch verständlich bei den Temperaturen.
Lieben Gruß
Bild

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Antworten

Zurück zu „Katzen sonstiges“