Tuerklingel fuer Vierbeiner

Themen rund um die "Erziehung" von Katzen, oder erzieht die Katze uns Menschen?
Antworten
Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5229
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Tuerklingel fuer Vierbeiner

#1

Beitrag von Rafael » Di 19. Jan 2016, 17:09

Die Tiere bekommen sie nun eine eigene Tuerklingel an der Tuer zum Garten. Pebble Smart Doggie Doorbell heisst sie.
Nachdem die Katzenklappe nun nicht mehr geht, ich es leid bin, standig zu warten, und es im Sommer montalang zu heiss und im Winter zu kalt ist, als dass ich standig die Tuer auf haben kann, versuchen wir das jetzt mal.

Eigentlich gedacht fuer Hunde, aber ich sehe keinen Grund, warum Katzen das nicht im Prinzip auch lernen koennten. (Also mal abgesehen von Caya, aber Caya ist ja auch "speziell".)
Vermutlich wuerden sie anderes als Hunde meist nicht die Nase sondern die Pfoten benutzen, aber sonst muesste das gehen.

Ich bin gespannt, ob sie es kapieren, und auch, ob der Hundes lernt.

Hier wird es die Doppelausfuehrung geben, also einen Schalter fuer innen an der Tuer und eine fuer aussen. Nur mit der Hoehe, da muss ich mal ueberlegen, was fuer alle Beteiligten fuktionieren sollte.

Hier ein Beispiel:
https://www.youtube.com/watch?v=GyoUcb5NDbA

https://www.youtube.com/watch?v=8_ZGlKbtKRg

Rafael

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11045
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Tuerklingel fuer Vierbeiner

#2

Beitrag von elmo » Di 19. Jan 2016, 21:40

Hallo Rafael,

das ist sicher eine gute Anschaffung. Ich glaube, du kannst dir das auch einfach selber basteln - aber wenn man das fertig kaufen kann ist das ja noch einfacher.

Und ich würde das mit einer Katze trainieren zuerst. Denn dann können sich die Anderen das schon mal abschauen, und es ist nicht ganz so arbeitsintensiv und chaotisch.
Wenn die erste das kann, dann kannst du dir die anderen "vornehmen" - die sollten das dann aber schneller blicken, weil sie ja schon jemanden zum "nachäffen" haben.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt - vergiss nicht zu berichten, bitte!

Edit: was ich noch erwähnen wollte: wenn ich vier Katzen und einen Hund hätte dann würde ich, glaube ich, eine "Klingel" einbauen die wahlweise klingelt oder ein Lichtzeichen gibt UND die man ganz wegnehmen kann.
Denn einmal würde mich Lichtzeichen wohl weniger nerven, und das ganz wegnehmen ist deswegen wichtig, weil die TIere ja einerseits nicht frustriert werden sollen aber du anderseits ja sicher keine Lust hast Tag und Nacht den Türöffner zu geben.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5229
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Tuerklingel fuer Vierbeiner

#3

Beitrag von Rafael » Di 19. Jan 2016, 22:49

Man kann sie abnehmen, das fand ich auch wichtig. :wink:
Aber auch wahrend des Uebens macht das Sinn...man will ja nicht, dass das Tier mal versucht, wenn man nichts mitbekommt, und dann irgendwann glaubt, dass funktioniert nur, wenn ich dabei stehe.

Ueben wuerde ich denke ich erst einmal mit Cashi, die ist mit Abstand die Aufgeweckteste, und die hat Spass am Ausprobieren und Ausknobeln kniffeliger Dinge.

Das mit den Lichtzeichen ist eine gute Idee... meine normale Tuerglocke hat das. Aber diese wohl nicht, ich habe auch nichts in der Richtung gesehen beim Suchen.

Wenn jemand mal eine unterkommt, bitte Bescheid sagen.

Um den Hund mache ich mir keine Sorgen, das Ding wird schon genutzt werden denke ich. Denn Zoë kann bereits target-touch sowohl mit Schnauze wie Pfote... das sollte also klappen.
Die Frae ist eher, ob die Katzen das lernen, fuer die ist das ja weniger intuitiv, etwas mit Schnauze oder Pfote anzustupsen.

Wobei zumindest eine Katze scheint das zu können:
https://www.youtube.com/watch?v=_Uf47SnKl5Q

Es gibt Klingeln auch für Katzen, allerdings hatten die die ich gefunden habe, den Schalter liegend am Boden. Das finde ich nicht sonderlich praktisch bei Schnee und Feuchtigkeit.


So teuer ist das Ding uebrigens nicht. Ich habe wie gesagt die mit doppeltem Klingelknopf bestellt, und die kommt auf umgerechnet 59 USD.. fuer Tierprodukte in Nordamerika geht das eigentlich.

Benutzeravatar
Barbara
Mitglied
Beiträge: 2721
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 14:31
Sagst du uns deinen Vornamen?: Barbara

Re: Tuerklingel fuer Vierbeiner

#4

Beitrag von Barbara » Mi 20. Jan 2016, 06:11

Wie witzig, das ist eine gute Idee! Hier diese scheint auch mit Licht zu funktionieren:

http://www.medpets.de/dog-doorbell/
Liebe Grüße
Barbara

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Tuerklingel fuer Vierbeiner

#5

Beitrag von krummbein » Mi 20. Jan 2016, 10:38

Huhu, ich hatte mal vor urlanger Zeit einen Artikel dazugeschrieben
www.bergkatzen.de/viewtopic.php?f=201&t=1847&p=34149

Ich schau gleich mal, ob die links noch aktuell sind.

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5229
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Tuerklingel fuer Vierbeiner

#6

Beitrag von Rafael » Do 21. Jan 2016, 17:13

Danke! Das hatte ich total vergessen.
Diese Fussmatten finde ich ein bischen seltsam, die loest dann doch viel zu oft aus, naemlich jedesmal, wenn irgendjemand oder etwas vor der Tuer auftaucht. hmm.

Die andere Klingel ist jedenfalls unterwegs zu mir. Ich bin gespannt...

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Tuerklingel fuer Vierbeiner

#7

Beitrag von krummbein » So 24. Jan 2016, 20:25

Oh wie schön, ich bin gespannt auf Deinen Bericht.

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Tuerklingel fuer Vierbeiner

#8

Beitrag von Bella » Do 19. Jan 2017, 06:18

Das ist gute Idee, Rafael. Könnte ich für Tessa auch einbauen . Funktionieren sollte es aber bei einer Katze . Hier ist ja ab Herbst auch die Tür zu und Tessa hat es schon gut gelernt : wenn ich an der Scheibe mit voller Kraft rum ballere , geht de Tür auf . Im Prinzip müsste es dafür in der Höhe sein dass die Katze sitzen mit der Pfote dran kommt . Wir haben in der Praxis eine Funkklinge die auf Klettverschluss hält und die wir bei Bedarf an die Tür machen, wenn man nur alleine da ist und nicht jeden rumspazieren soll, würde auch gehen .

Edit: ich sehe gerade das Datum :oops: , Rafael wie funktioniert deine Belehrung mit den Katzen ?
Lieben Gruß
Bild

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5229
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Tuerklingel fuer Vierbeiner

#9

Beitrag von Rafael » Do 19. Jan 2017, 20:34

Beim Hund geht es prima. :lol:
Bei den Katzen nicht so, aber da haette ich auch mehr ueben muessen. De facto gehen die jetzt aber durch ein Tuerchen im Fenster raus (waehred der "offenen Fensterzeit", und ausserhalb deer ueberhaupt nur wenig). insoern bin ich nicht sicher, ob der Aufwand lohnt.

Antworten

Zurück zu „Katzen - Erziehung“