Design Cat-Seven Katzenmöbel

Kratzbäume , Kratzmöglichkeiten, Liegeflächen, Katzenbettchen, Fensterliegen
Benutzeravatar
Barbara
Mitglied
Beiträge: 2721
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 14:31
Sagst du uns deinen Vornamen?: Barbara

Re: Aussergewöhnliche Katzenmöbel

#11

Beitrag von Barbara » So 8. Feb 2015, 17:52

Ja genau das hab ich doch geschrieben Anke, dass der Preis auch durch den Aufwand nicht zu rechtfertigen ist. Die Teile gefallen mir einfach optisch nur total gut, aber der Preis ist vollkommen indiskutabel - 8000 Euro würd ich aber auch nicht für einen Schrank ausgeben, ich hab da einen zwar trotzdem massivholzigen aber etwas einfacheren Geschmack :lol:

Ein Katzenklo aus Holz riecht sicherlich nach recht kurzer Zeit nicht mehr so dolle, sieht zwar schön aus, ich finds aber unhygienisch. Das ist sicher was für so reiche Fuzzis, die das nur zur Show aufstellen, wenn Besuch kommt .... ::G
Liebe Grüße
Barbara

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9682
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Aussergewöhnliche Katzenmöbel

#12

Beitrag von Joyce&Luna » Di 10. Feb 2015, 12:46

Hallo ihr Lieben.

Es sind zwar schöne Möbel, aber ich habe den Link dazu mal für alle die sich neu registrieren unsichtbar gemacht.
Ich möchte auch nicht das wir Hersteller die in unseren Augen überteuert sind, schlecht machen.
Manchmal bin auch ich geschockt und kann die Preise nicht nach voll ziehen. Man müsste den Hersteller mal fragen, warum der Preis so hoch angesetzt wird. Viele machen sehr schöne Dinge, aber für uns kleine Leute leider unbezahlbar.

Ich möchte euch darum bitten auch in Zukunft mehr darauf zu achten.
Ich Zukunft werde ich solche Links sofort entfernen, wo Hersteller schlecht abschneiden.
Allein schon aus rechtlichen Dingen. Ich bin schon mal froh das die Links nicht für Gäste sichtbar sind, so kann man schon schlimmeres verhindern.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Aussergewöhnliche Katzenmöbel

#13

Beitrag von Bella » Di 10. Feb 2015, 13:09

Anke,findest du dass mit 50000 Beiträgen nicht ein wenig übertrieben? Die 500 oder 100 hätten es auch getan. Und wer hat gesagt das sie schlecht ist? :shock: ,alle haben gesagt schick aber für. Normalos unbezahlbar ::?
Lieben Gruß
Bild

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9682
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Aussergewöhnliche Katzenmöbel

#14

Beitrag von Joyce&Luna » Di 10. Feb 2015, 13:16

Hallo Sabrina

Das soll Herr Schäfer uns selber beantworten, er hat sich heute hier registriert und möchte hier dazu was schreiben. Ich habe ihn soeben Frei geschaltet, damit er sich dazu äußern kann. Ich finde es schon mal Toll, dass sich ein Hersteller von Designermöbel sich dazu äußern möchte.
Rein Rechtlich kann er es von mir verlangen das ich diesen Link entferne, das ist nun mal Fakt.
So was könnte rechtliche Konsequenzen für mich haben. Dafür muss ich aufkommen und nicht ihr, es sei denn ihr wollt diese Strafe zahlen.
Von meinem kleinen Gehalt kann ich das nicht.
Da unsere Links nicht öffentlich erkennbar sind denke ich das wir damit keinen großen Schaden damit angerichtet haben.

Herr Schäfer wird uns bestimmt erklären können, warum die Preise für unseren Augen unbezahlbar sind.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Peter Schäfer
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Di 10. Feb 2015, 12:12
Sagst du uns deinen Vornamen?: Peter
Kontaktdaten:

Re: Aussergewöhnliche Katzenmöbel

#15

Beitrag von Peter Schäfer » Di 10. Feb 2015, 13:24

Vielen Dank an Anke für die Möglichkeit mich hier zu äußern! :danke

Hallo und guten Tag, mein Name ist Peter Schäfer und ich bin der Betreiber von cat-seven.
Vorab, wie ich hier las kommen meine Katzenmöbel größtenteils gut bei Ihnen an, das freut mich wirklich sehr. Gerade als kleines Startup ist Feedback sehr wichtig und umso schöner wenn es dann auch noch positiv ausfällt.

Okay, jetzt aber zum Thema Holz vs. Katzenurin:

Ich muss euch Recht geben – dass ist auf den ersten aber auch den zweiten Blick keine sehr gelungene Idee. Ich habe im Keller noch einige Versuchsstücke die dies auf sehr „würzige“ Art belegen.
Erst im Laufe der Zeit und nach vielen, sehr vielen Tests haben ich mit Unterstützung von Maximilian (dem alten Ferkel und „Freipinkler" ;-) und in enger Zusammenarbeit einem Spezialisten für thermische Holzbehandlung, einem Schreiner, einem Tierarzt, einer Biologin und nicht zuletzt dem netten Ingenieur des Bio-Lackproduzenten ein Verfahren entwickelt das eben diese Problematik auflöst. Bei diesem Verfahren wird das Holz mit einer dünnflüssigen, biologischen Lösung behandelt, direkt im Anschluss kommt Möbel in einen Wärmeraum und wird für mehrere Stunden auf eine Kerntemperatur von 55°C erwärmt. Bei diesem Verfahren werden nicht nur etwaige unerwünschte Mitbewohner abgetötet. Die aufgebrachte Lösung dringt tief in das Holz, verdichtet es und macht es Urinresistenter, so das selbst tiefe Kratzer im Holz keinen negativen Einfluss mehr haben.

Das hört sich ja erst einmal richtig toll an, andererseits kann hier natürlich schreiben was ich will. Darum möchte ich gern den Beweis antreten, sollte also jemand aus Düsseldorf oder dem Umfeld kommen, ist er hiermit herzlichst auf einen Kaffee und einen Schnuppertest, an der zweieinhalb Jahren alten Katzentoilette, eingeladen.
Aber bitte vorher anrufen!

Ich hoffe ich konnte das Thema auflösen und freue mich schon jetzt auf etwaigen Besuch.

Mit besten Grüßen
Peter Schäfer

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9682
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Aussergewöhnliche Katzenmöbel

#16

Beitrag von Joyce&Luna » Di 10. Feb 2015, 13:31

Hallo Herr Schäfer

Ich Danke erst einmal für ihren positiven Text und erst einmal Herzlich Willkommen bei den Bergkatzen.

Es gibt bestimmt ein paar Fragen zu ihrem Produkt.
Ich würde gerne von ihnen wissen, warum die Preise so hoch angesetzt sind, ich als Kleinverdiener, könnte mir nie im Leben so ein Teil erlauben.
Das Kirschbaum nicht gerade Preiswert ist, ist eine Sache.
Wird die Katzenhöhle aus einem Stück Stamm gefräst oder sind es zwei Schalen die zusammen gefügt werden?

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Peter Schäfer
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Di 10. Feb 2015, 12:12
Sagst du uns deinen Vornamen?: Peter
Kontaktdaten:

Re: Aussergewöhnliche Katzenmöbel

#17

Beitrag von Peter Schäfer » Di 10. Feb 2015, 16:02

Hallo Anke,

vielen Dank für die freundliche Kommunikation im Hintergrund und das herzliche Willkommen hier bei den Bergkatzen.

Hallo Bergkatzen,

zu der Preisgestaltung meiner Produkte wollte ich mich eigentlich nicht äußern, da ich aber angefangen habe die Eigenschaften dieser zu erläutern werde ich jetzt, wo es etwas unangenehm wird, sicher nicht aufhören.


Vorab müsst ihr wissen das ich zwar durchaus handwerklich begabt bin, aber ganz sicher nicht in diesem Maße.
Das bedeutet das ich die Produkte zwar alle selbst entworfen habe, diese aber nicht umsetzen kann – zumindest nicht in dieser Qualität.

So dann wollen wir mal :cry2

Ein ganz wichtiger Punkt ist das ich ehrliche und für mein dafürhalten, gesundheitsneutrale Produkte verkaufen wollte.
Ehrlich in der Formsprache aber vor allem anderen ehrlich in den Rohstoffen und in der Herstellung.
Dies bedeutet das meine Produkte zu Einhundert Prozent in Deutschland hergestellt werden, von deutschen Facharbeitern und zu deutschen Löhnen und das mit möglichst kurzen Wegen, sprich Regional. Meine Produzenten sitzen übrigens in Düsseldorf, Meerbusch, Solingen, Minden, Kleve usw.
Ich bin mir sicher das ich meine Produkte deutlich günstiger zum Beispiel in Polen oder immer noch etwas günstiger in den neuen Bundesländern hätte bauen lassen können, aber Bio fängt für mich schon beim Transportweg an.

Bei der Auswahl der verwendeten Rohstoffe waren für mich die höchsten Qualitätsmerkmale der Standard. BTW meines Wissens nach bin ich der einzige oder besser gesagt gehöre ich zu den wenigen die diese so erschöpfend deklarieren.
So ist zum Beispiel die hochglanzpolierte Streulade in den Katzentoiletten aus X5CrNi18-10 Edelstahl, dem gleichen Material aus dem hochwertige Essbestecke gefertigt werden.
Zur Schalldämmung in der Katzentoilette verwende ich GOTS zertifizierten KbT Wollfilz, zur Befestigung desselben kommt lösemittelfreies Klebeband zu Einsatz.
Oder der verwendete Lack wurde von der bekanntesten deutschen Öko-Zeitschrift mit „sehr gut“ bewertet.
Die Hölzer, diese werden übrigens als ganze Stämme mit Rinde angeliefert, kommen zum großen Teil aus Deutschland oder Frankreich. Auch hier gibt es deutlich günstigere Alternativen, die ich aber nicht verwenden möchte (möglichst kurze Wege).

Die Entwicklungskosten der hier angesprochenen großen Katzenhöhle waren, für meine Verhältnisse, exorbitant. Es hat sich in der Klimakammer herausgestellt das diese, bei einer „normalen“ Verleimung zu Spannungsrisse neigt und wir mussten verschiedene „Schnittmuster“ ausprobieren, bis wir die optimale, spannungsreduzierende, extrem aufwendige Leimung gefunden haben.
Wo wir gerade von der großen Katzenhöhle sprechen, es gibt nur wenige Drechsler die einen Quader mit einer Seitenlänge von 100cm bearbeiten können. Und wenn ihr gesehen habt wie ein 1x1mx40cm großer Quader über dem Kopf des Drechslers, in atemberaubender Geschwindigkeit, rotiert dann wird auch ganz schnell klar das er sich dies, zurecht, extra bezahlen lässt.
Dann noch die Konsultation des Tierarztes, der Biologin, der Rechtsanwälte und natürlich auch meine eigene Zeit, alles in allem gute zwei Jahre meiner Lebenszeit. Das Design der Produkt war ein harter Weg und fiel mir leider nicht in den Schoß.

Abschließend, sind die Transportkosten inkludiert, bei einem Kratzbaum von knapp 50Kg oder bei den Maßen der Umverpackung der großen Katzenhöhle von deutlich über 1x1m sind diese schon recht üppig, die Mehrwertsteuer natürlich, Versicherungen usw.
BTW ich versende einen Großteil meiner Produkte in extra angefertigten Holzkisten, welche ich auf Wunsch und zu meinen Lasten wieder zurücknehme.

Last but not least, lasse ich für jedes verkaufte Produkt (ab € 150,- Warenwert) einen Baum, zum Ausgleich der aufgewendeten Energie, pflanzen.

Ich hoffe, ich konnte die Frage nach der Höhe des Preises erschöpfend erklären und das ihr meine Produkte jetzt mit gnädigeren Augen seht :daumendruck

Ich habe mich zeitweise etwas diffus beziehungsweise schwammig ausgedrückt, dies ist aber nur der Angst vor einem Rechtsstreit geschuldet. Anke versteht dies sicher, ich hoffe ihr ebenfalls.

So jetzt aber, vielen Dank für eure Lebenszeit! :danke

Solltet hier weitere Fragen oder Anmerkungen haben...
Peter
Zuletzt geändert von Peter Schäfer am Di 10. Feb 2015, 19:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4735
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Aussergewöhnliche Katzenmöbel

#18

Beitrag von Sunny73 » Di 10. Feb 2015, 17:21

Hallo Peter,

Willkommen und vielen Dank für Deine Bereitschaft, Dich hier so dermaßen (zumindest businesstechnisch) nackisch zu machen.
Mit den von Dir beschriebenen Hintergründen kann ich gut nachvollziehen, wie der Preis zustande kommt, Entwicklung und Herstellung hören sich hochwertig und aufwändig an.
Leider wie bereits erwähnt von den andern für Otto-Normal-Dosi kaum bezahlbar (nichtsdestotrotz teilweise sehr schöne Stücke).
Aber man darf ja träumen :wub
Nochmal danke für die detaillierten Erläuterungen!

Edit: meinst Du wirklich, dass das "high pee" einen wirklich hochbeinigen Pinkler von irgendwas abhalten würde? *ggg* Mein Coco würde da nur müde lächeln. :wink:
Bild
Coco 3.4.02-14.7.17
wollenochmehrguckemietze?

Benutzeravatar
Peter Schäfer
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Di 10. Feb 2015, 12:12
Sagst du uns deinen Vornamen?: Peter
Kontaktdaten:

Re: Aussergewöhnliche Katzenmöbel

#19

Beitrag von Peter Schäfer » Di 10. Feb 2015, 17:36

Hallo Anke,

ich habe deine Frage nur zum Teil beantwortet.

Es werden aus zwei, im Stern, vertikal versetzte und verleimte Quader, von innen und außen einzeln abgedreht.
Danach werden diese beide Teile zusammengefügt und verleimt um dann in ihre endgültige Form gedreht zu werden.
Anschließend wird der Einstieg ausgeschnitten und die Höhle innen von Hand Plan geschliffen.
Nach diesen Arbeitsschritten kommt die Höhle in den Wärmeraum (55°C) wird anschließend erneut von innen und außen geschliffen.
Abschließend erhält die Höhle ihr Finnish, wobei sie abwechselnd geölt und mit 1000er/2000er Schleifpapier fein geschliffen wird.

Peter

Hallo Sunny73,

danke fürs lesen.
Das war mir ein Bedürfnis, da ich seit bestehen der Firma mich immer wieder diesen Vorwürfen ausgesetzt sah.
Im Grunde habe ich nichts anderes geschrieben als das was auch in der Webseite steht, aber die Leute lesen einfach nicht. :frown:

Das meine Produkte nicht für den "Otto-Normal-Dosi" sind, das tut mir ganz sicher mehr leid als dir. :traene

Design lebt von Kommunikation und du hast geschrieben das ich nur "teilweise sehr schöne Stücke" hätte.
Keine Scheu, sag was dir nicht gefällt oder was dich stört. Ich bin ganz sicher nicht unfehlbar und für jede konstruktive Kritik offen und dankbar.

Nichts zu danken, sehr gern.

Das High pee ist ein Relikt aus der Anfangszeit und sollte die Innenseite der Katzentoilette vor dem Urin schützen.
Jetzt ist es nur noch eine optische Verschönerung.

Peter
Zuletzt geändert von Peter Schäfer am Di 10. Feb 2015, 17:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9682
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Aussergewöhnliche Katzenmöbel

#20

Beitrag von Joyce&Luna » Di 10. Feb 2015, 17:38

Hallo Peter

Danke für deinen Ausführlichen Bericht.
Kann mir vorstellen, dass die Frage nicht ganz angenehm sind und von daher finde ich es schon Klasse von dir das du diese auch beantwortet hast.
Die Produkte im Ausland her stellen zu lassen, das würde ich so auch nicht machen.
Handwerklich geschickt haben hier einige, wenn man sich dazu durch ringt. :D
Deutsche Handwerker sind teuer umso mehr Leute die Hand dran anlegen umso höher steigt der Preis.
Aber ich bin ganz offen und ehrlich zu dir, ich kann mir nicht vorstellen das du viele Abnehmer haben wirst. Nicht jeder Otto Normalverbraucher hat mal eben solche Summen in der Tasche. Nicht in der heutigen Wirtschaftslage. Das ist vielleicht ein Produkt das du auf der KÖ anbieten kannst.

Was die Arbeiten der jeweiligen Handwerker angeht, dazu kann ich mich nicht wirklich äußern.
Ich weiß das drechseln ein harter Job ist und mit viel Aufwand betrieben wird.
Schau mal hier http://www.chilloutzone.net/video/chill ... chirm.html dort stellt einer einen Lampenschirm her.

Das ihr auf Schadfreistoffe achtet, ist sehr Lobenswert und auf jedenfall ein Plus Punkt.

Habt ihr mal darüber nach gedacht, vielleicht auch was für kleine Käufer her zu stellen?
Es gibt einige Designer die tolle Sachen anbieten aber auch für tolle Preise.
Ich würde mir wünschen das Designer auch mal was für kleine Geldbeutel herstellen würden. Es gibt ja nun mal Hölzer die preiswerter sind.

Also würde ich so etwas kaufen, würde ich es abholen. Wohne ja fast um die Ecke :D

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Antworten

Zurück zu „Kratzbäume und Liegeflächen“