So haben sich meine Katzen verändert.

Eigenarten der Fellnasen die man sich manchmal nicht erklären kann.
Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9628
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

So haben sich meine Katzen verändert.

#1

Beitragvon Joyce&Luna » Mi 17. Jun 2015, 22:12

Hallo

Luna ist nun schon über 5 Monate Tod, ich denke sehr oft an sie und wir vermissen sie immer noch sehr.
Hier hat sich einiges verändert.

Loui ist minimal ruhiger geworden, aber dafür schreit er viel herum. Mit vor liebe Nachts auf dem Balkon. Da bin ich gezwungen die Türe zu schließen, denn er ist verdammt laut und ich kann dies meine Nachbarn nicht zu muten. Er macht auch immer noch die Nacht zum Tag.
Er ärgert jetzt gerne mal Joyce aber das hält sich in Grenzen. Auch Jay muss manchmal unter Loui leiden, aber es ist nicht mehr so intensiv wie es mal war.
Das einzige was mich noch stört, dass er so verfressen ist und wenn noch nicht die Zeit für das nächste Futter ist, schnappt er sich irgend ein Papier oder holt sich Klopapier und frisst es.
Auch vor Plastik macht er keinen halt. Er ist auch sehr pingelig was das Katzenklo angeht. Wenn Joyce vorne an ihren Boller setzt, geht er nicht ins Klo, sondern entweder in der Dusche oder er sucht sich was wo er drauf machen kann. Aber das macht er erst seit ich dieses Best Öko benutze. Überlege schon wieder das Betonit zu nehmen.

Jay hat die größte Veränderung durch gemacht.
Er hat zwar immer gerne geschmust, aber zur Nachtzeit hat er sich immer unter das Bett gelegt.
Wenn er jetzt mitbekommt, das ich den Rechner ausmache, wartet er bis ich im Bad bin und dann rennt er wie ein irrer los in mein Bett. Komme ich dort an legt er sich grundsätzlich dahin wo ich im Bett einsteige. Als erstes muss ich ihn erst einmal weg schieben, von alleine geht er nicht. Liege ich dann endlich mal, will er unbedingt schmusen. Wehe ich reagiere nicht, dann erhalte ich eine Kopfnuss vom feinsten, das ich noch keine Beule davon getragen habe wundert mich :D Drehe ich mich auf die andere Seite, wechselt er auch die Seite, bis ich meine Hand raus lege und er sich auf diese schmeißt. Meine Hand braucht nur die Kraulbewegung zu machen und er ist der glücklichste Kater. Den Rest macht er selbst, nach 30 Minuten darf ich dann endlich schlafen. Wehe ich schlafe zu früh ein, dann bekomme ich wieder eine Kopfnuss oder er legt sich längst vor meinem Gesicht. Manchmal will er auch unter der Decke liegen und dann kuschelt er sich ganz eng an mich heran.
Er ärgert jetzt neuerdings Joyce, was er früher nicht gemacht hat. Da weiß ich noch nicht ob es bösartig ist oder ob er sie nur mal eben ärgern will.

Joyce ... sie hat sich am wenigsten verändert. Aber sie kann einen den letzten Nerv rauben. Wenn sie was will verfolgt sie es penetrant, da kann man sie weg scheuchen wie man will, sie kommt wieder und macht da weiter wo sie aufgehört hat.
Sie ist nach Luna's Tod etwas mehr aktiver geworden, aber dafür nervt sie uns auch mehr. Wenn sie was will fängt sie mit ihren Krallen an zu zupfen, das kann am Sofa sein, am Hosenbein oder am Drehstuhl. Im Bett zupft sie am Laken oder am T-Shirt. Das mit einer Ausdauer die man so nicht ignorieren kann. Da längste was ich ausgehalten habe, waren 45 Minuten und meine Nerven lagen Blank. Also so etwas nerviges wie sie ist mir noch nicht unter gekommen.
Aber neuerdings muss meine Tochter darunter leiden :D Joyce will jetzt immer in ihrem Bett schlafen und wenn die Türe zu ist, kratzt man eben Stundenlang bis die Türe auf geht :D

Mir fällt es immer noch schwer mir die Bilder von Luna an zu schauen, mit dem Best Off von Luna werde ich mir noch etwas Zeit nehmen.
Ich habe viel gegrübelt ob ich irgend etwas vorher übersehen habe. Aber da war nichts, außer das die Jay und Loui sie ständig gemobbt haben.
Ich habe auch entschieden, dass vorerst hier keine weitere Katze einziehen wird.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Galaxis
Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 17:54
Sagst du uns deinen Vornamen?: Isabella

Re: So haben sich meine Katzen verändert.

#2

Beitragvon Galaxis » Sa 20. Jun 2015, 15:54

Bild
Mein aufrichtiges Beileid :kerze1 für Luna


Ich schicke dir, viel Kraft, und Erholung :knuddel
Bild

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11015
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: So haben sich meine Katzen verändert.

#3

Beitragvon elmo » Sa 20. Jun 2015, 20:01

Hallo Anke,

ich finde es immer spannend zu sehen, wie sich eine Katzengruppe entwickelt wenn die "Personalstruktur" sich ändert, egal aus welchem Grunde.

Wobei ich denke, dass auch man selber sich verändert und so ein Teil des neuen Verhaltens auch durch einen selber verursacht wird. Aber wie sollt es anders sein, wir sind ja auch ein Teil der Gruppe.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9628
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: So haben sich meine Katzen verändert.

#4

Beitragvon Joyce&Luna » So 21. Jun 2015, 16:42

Danke Isabella.

Elmo, ich habe Luna nie als eine Bremse für die anderen gesehen. Eher war sie die jenige die immer Abstand zu den Jungs gehalten hat. Aber dennoch war der Platz im meinem Bett an meiner Seite für sie reserviert. Dort konnte sie in Ruhe liegen ohne das die Jungs sie geärgert haben. Denn das war mein Revier und da galten meine Regeln, was sie auch eingehalten haben.
Jetzt hat Jay den Platz eingenommen und Joyce liegt wie eh und je am Fußende. Loui entweder im Wäschekorb, Trockner oder in der Sockenschublade.
Obwohl er der verschmuste hier ist und immer Körperkontakt sucht, lehnt er es im Bett ab.
Aber das Jay jetzt so intensiv im Bett schmusen will und das ohne Rücksicht auf Verluste (nicht schlafen dürfen, Kopfnüsse) ist zwar sehr schön, aber auch manchmal nervig, wenn ich um 5 wieder aufstehen muss.

Auch bei dir wird sich bestimmt wieder was verändern.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: So haben sich meine Katzen verändert.

#5

Beitragvon krummbein » So 21. Jun 2015, 22:01

Hallo Anke.
Auch bei mir hat sich vor langer Zeit was verändert.
Ich konnte an Momo auch Veränderungen beobachten.
Sie fordert ihre Körperkontakteinheiten genau dann ein, wenn sie sie braucht.
Als Tatze noch da war, war ich abgemeldet, weil er das übernommen hat.
Manchmal ist es nervig, sie morgens um 4 Uhr auf meinem Brustkorb zu haben, aber andererseits ist es acuh ein gutes Gefühl, dass ich weiß, das sie freiwillig zu mir kommt, bei ihrer Vorgeschichte.
Hier passiert viel ungewöhnlches bei ungewöhnlichem. einfaches Beispiel: schlechtes Wetter, da sind beide schlecht gelaunt und gelangweilt.
Das geschieht wohl bei "Freigängern" eher als bei Wohnungskatzen, die solche krassen Situationswechel mehr kennen.
Nach der langen warmen Trockenperiode hat mich Bobbl letzte Woche derart nachts aus dem Schlaf geschrieen, dass ich dachte, es wäre was fürchterliches geschehen.
Aber er wollte mir nur mitteilen, dass es regnet. :roll: :lol:
Wir Menschen können sofort verbal kommunizieren, wenn was so nicht läuft, wie es sich "gehört".
Ich finde, dazu haben Katzen auch ein Recht. :zwinkern
Es werden einfach neue Gebiete erobert.

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9628
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: So haben sich meine Katzen verändert.

#6

Beitragvon Joyce&Luna » So 21. Jun 2015, 23:53

Luna hat 9 Jahre immer neben mir geschlafen und es ist für mich noch etwas komisch das jetzt Jay dort ihren Platz eingenommen hat.
Irgendwie fehlt mir das zarte wecken von Luna. Sie hat immer mit der Pfote auf meine Wange oder auf die Nase getippt. Das macht hier keiner von den anderen.
Vielleicht brauche ich doch noch ein wenig Zeit mich an der neuen Situation zu gewöhnen. Sicher liebe ich alle drei, aber Luna war halt irgendwie was besonderes.

Mal schauen was die drei noch für mich bereit halten :D

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5218
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: So haben sich meine Katzen verändert.

#7

Beitragvon Rafael » Mo 22. Jun 2015, 14:25

Ich finde es auch spannend die sich Gruppengefuege bei sozialen Tieren veraendern, wenn sich etwas aendert. Ich glaube, wie koennen und da etwas vom "Pragmatismus" der Tiere abgucken, die leben im hier und jetzt.

Ich weiss aber, was Du meinst, als meine Indy starb, und ihr blinder Partner Henry ein paar Tage nach ihr rief, dann aber einen anderen 'Schutzengel' annahm, was ich froh fuer ihn; aber dass er so schnell zur Tagesordnung ueberging, und sie keine Luecke zu hinterlassen schien (sie war die 'Grand Madame' des Trupps), was schon seltsam fuer mich. Dabei war es natuerlich das beste, was er tun konnte. Zu Indy hatte ich auch ein ganz besonderes Verhaeltnis.

Rafael


Zurück zu „Katzen - Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast