Was tun, wenn man ein verletztes Haustier findet?

Aktivitäten des Menschen - darauf abzielend den Tieren ein artgerechtes Leben zu ermöglichen
Antworten
Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11018
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Was tun, wenn man ein verletztes Haustier findet?

#1

Beitrag von elmo » Do 17. Apr 2014, 20:24

Hallo,

zu dem Thema gab es heute einen Tasso-Newsletter.
Dort wurde das Dilemma erklärt, das einem blüht, wenn man ein Haustier findet dass dringend ärztlich behandelt werden muss.
Dabei gilt wohl, dass für die Behandlungskosten eines halterlosen Tieres die Kommunen aufkommen müssen - allerdings nur, wenn "klar gemacht" ist, dass ein Tier ein Fundtier/halterlos ist.
Wenn man also ein Tier zum Tierarzt bringt, OHNE es zuvor beim Ordnungsamt oder der Polizei als gefunden gemeldet zu haben muss man eigentlich als Finder selber für die Behandlungskosten aufkommen.
Oder - der Tierarzt behandelt das Tier unentgeltlich und bleibt auf seinen Kosten sitzen.
Da beides unschön ist, wird nun empfohlen, dass man einerseits zum TA fährt, aber gleichzeitig einen Freund/Bekannten bittet den Fund des Tieres beim Ordnungsamt/der Polizei zu melden.

So kann der Tierarzt das Tier behandeln und bekommt seine Kosten erstattet.

Hier nachzulesen:

http://www.tasso.net/Tierschutz/News/TA ... r-gefunden

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Caro
Mitglied
Beiträge: 1490
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 21:12
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Was tun, wenn man ein verletztes Haustier findet?

#2

Beitrag von Caro » Do 17. Apr 2014, 20:37

Hallo Andrea,


danke für die wichtige Information !


Liebe Grüße

Susanne

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9635
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Was tun, wenn man ein verletztes Haustier findet?

#3

Beitrag von Joyce&Luna » Do 17. Apr 2014, 23:44

Na so werden dann einfach die Tiere liegen gelassen, wenn das so bekannt wird :cry:

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11018
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Was tun, wenn man ein verletztes Haustier findet?

#4

Beitrag von elmo » Fr 18. Apr 2014, 07:54

Hallo Anke,

wie meinst du das? Es ist doch schon lange so "Gesetz", dass eben nur die Behandlung von halterlosen Tieren von der Kommune übernommen wird.
Und mit der Regelung, die in dem Tassoartikel vorgeschlagen wird hat man als Finder nun eine Möglichkeit sich da abzusichern. Ich finde das ist durchaus zum Wohle von Fundtieren.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Sabsi69
Mitglied
Beiträge: 2510
Registriert: Do 21. Jun 2012, 12:06

Re: Was tun, wenn man ein verletztes Haustier findet?

#5

Beitrag von Sabsi69 » Fr 18. Apr 2014, 10:44

17. Apr 2014, 23:44 » Joyce&Luna hat geschrieben:Na so werden dann einfach die Tiere liegen gelassen, wenn das so bekannt wird :cry:

Anke
Das befürchte ich auch, leider. :frown: Zudem würde ich prinzipiell die 110 bevorzugen, bevor ich noch beim Ordnungsamt anrufe (selbst dann, wenn man eine zentrale Rufnummer auf seinem Handy gespeichert "hätte") und dort dann womöglich der entsprechende Sachbearbeiter gerade nicht am Platz ist, etc. ... zudem finde ich diese Regelung ziemlich rücksichtslos dem verletzten Tier gegenüber, das ja sofort behandelt werden muss. Will nicht wissen, wie lang man sich da am Telefon erklären muss (bei der Polizei wäre ein solches Gespräch sicherlich schneller beendet als beim Ordnungsamt, denke ich). Ich würde daher das Tier sofort (!) zum TA fahren und dann von dort aus die 110 bzw. das Ordnungsamt anrufen und behaupten, dass man kurz vor der Praxis stünde und das Tier gleich behandeln lassen möchte. Dann hätte man zwar ein klein wenig geflunkert, aber dem Tier wenigstens sofort geholfen. Oftmals geht es ja um Leben und Tod und das kann man ja, als Nicht-Mediziner, überhaupt nicht beurteilen und sollte erst mal vom Schlimmsten ausgehen, denke ich.

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11018
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Was tun, wenn man ein verletztes Haustier findet?

#6

Beitrag von elmo » Fr 18. Apr 2014, 11:09

Hi,

soweit ich das verstanden habe, ist die Polizei nur dann zuständig, wenn die zuständigen Behörden (Ordnungsamt - ich glaube aber Tierheim geht auch) nicht erreichbar sind.

Und ich habe nun noch einmal bei Tasso nachgefragt, ob es ausreichend ist in so einem Fall bei Ordnungsamt/Polizei anzurufen. Ich befürchte, dass man da eine Fundmeldung mit Unterschrift oder ähnliches braucht, damit das wirklich "gültig" ist - daher auch der Tipp, eine zweite Person loszuschicken.

Ich denke, es ist wichtig, das wirklich richtig zu machen. Denn ich kenne doch einige Tierärzte, die sich definitiv nicht weigern würden ein Tier zu behandeln, nur weil der Bringer kein Geld hat oder nicht bezahlen möchte. All diese Tierärzte wären dann quasi die "Dummen" - weil die Tierfinder quasi einen Formfehler begangen haben.

Ich bin mal gespannt was Tasso dazu meint. Und falls ich Antwort bekomme, werde ich euch das hier erzählen.

Liebe Grüße
Andrea

Antworten

Zurück zu „Tierschutz aktuell“