Kastrations UND Kennzeichnungspflicht für Freigänger

Aktivitäten des Menschen - darauf abzielend den Tieren ein artgerechtes Leben zu ermöglichen
Antworten
Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11045
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Kastrations UND Kennzeichnungspflicht für Freigänger

#1

Beitrag von elmo » Di 27. Nov 2012, 20:45

Hallo,

die Info kam heute über den Tasso-Newsletter: im Landkreis Diepholz gibt es seit Anfang Oktober eine Kastrations und Kennzeichnungspflicht für Freigänger. Das finde ich mal eine sinnvolle Kombination.

Flankierend gibt es in der Gemeinde eine grösser angelegte Streuner-Kastrationsaktion,und ausserdem bekommen Katzenhalter von der Gemeinde einen Kastrations-Zuschuss für ihre Katzen. Das ist ja mal ein richtiges "Komplett-Paket".

Hier kann man genaueres nachlesen wenn man möchte:

http://www.tasso.net/Service/Presse/Pre ... ungspflich

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Taggecko
Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: Fr 11. Mai 2012, 23:58
Sagst du uns deinen Vornamen?: Eva

Re: Kastrations UND Kennzeichnungspflicht für Freigänger

#2

Beitrag von Taggecko » Di 27. Nov 2012, 22:23

Na, das ist doch schon mal ein großer Schritt in die richtige Richtung.
Grüße von Eva

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Kastrations UND Kennzeichnungspflicht für Freigänger

#3

Beitrag von Bella » Mi 28. Nov 2012, 18:37

Dann hoffen wir mal,dass anderen Kommunen bald folgen..Das wäre super. Wir haben bei uns im Dorf keine Kastra-Pflicht aber bei dem Land-TA hängt Empfehlung die Freigänger zu kastieren (wg Katzenelend) und zu chipen/melden..
Lieben Gruß
Bild

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Kastrations UND Kennzeichnungspflicht für Freigänger

#4

Beitrag von Christiane 57 » Do 29. Nov 2012, 17:09

Hier noch etwas

Der Landkreis Leer möchte eine kreisweite Kastrationspflicht für Katzen auf den Weg bringen.
Der Entwurf der Verordnung sieht vor, dass Katzenhalter ihre Tiere möglichst ab dem fünften Monat beim Tierarzt auf eigene Kosten (etwa 80 bis 100 Euro) kastrieren lassen müssen, um eine unkontrollierte Vermehrung zu verhindern. Nach der Kastration werden die Tiere mit einem Chip gekennzeichnet und in einer Datenbank registriert.
http://www.animal-health-online.de/klei ... tzen/8727/

Antworten

Zurück zu „Tierschutz aktuell“