Nachbarsjunge benutzt Steinschleuder

Aktivitäten des Menschen - darauf abzielend den Tieren ein artgerechtes Leben zu ermöglichen
Antworten
Benutzeravatar
Mokal11
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Di 25. Sep 2012, 12:11
Sagst du uns deinen Vornamen?: Mokal11

Nachbarsjunge benutzt Steinschleuder

#1

Beitrag von Mokal11 » Di 25. Sep 2012, 13:47

Der minderjährige Sohn von einem Nachbarn nutzt (obwohl Wohngegend!) seine Steinschleuder. Eine meiner Katzen wurde fast getroffen. :cry: Was soll man dagegen tun? Ist das eine Sache für den Tierschutzes? Die Eltern des Kindes kümmern sich um garnichts.

Benutzeravatar
LillyTiger
Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 11:31
Sagst du uns deinen Vornamen?: Tatjana

Re: Nachbarsjunge benutzt Steinschleuder

#2

Beitrag von LillyTiger » Di 25. Sep 2012, 13:51

Hallo Mokal.

Zielt der Junge absichtlich auf die Katzen und kannst Du das beweisen?
Liebe Grüße,
Susi und die kleine Bibbi mit Dosine Tatjana

Bild

... und Sternchen Lilly für immer Herzen

Benutzeravatar
Mokal11
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Di 25. Sep 2012, 12:11
Sagst du uns deinen Vornamen?: Mokal11

Re: Nachbarsjunge benutzt Steinschleuder

#3

Beitrag von Mokal11 » Mi 26. Sep 2012, 12:47

Hallo LillyTiger,

ja, das war wohl Absicht. Er ist gleich danach weggelaufen. Beweisen kann ich es nicht. Heute nach der Schule habe ich ihn zur Rede gestellt.

Er ist, als er noch klein war, mal von einer Katze gekratzt worden. Seitdem mag er keine Katzen. Zuhause hat er Streß. Mit der Steinschleuder wollte er Dampf ablassen. Inzwischen tut es ihm Leid und er wird es wohl nicht wieder tun. Hoffen wir das Beste...

Benutzeravatar
LilliWw
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 10:55
Sagst du uns deinen Vornamen?: Lilli

Re: Nachbarsjunge benutzt Steinschleuder

#4

Beitrag von LilliWw » Fr 5. Okt 2012, 12:19

hi mokal, was ist aus der sache mit der steinschleuder geworden? hat er nochmal auf die katze geschossen? oder ist bis jetzt alles ruhig geblieben? als ich diesen artikel gelesen habe, hab ich mir richtig sorgen gemacht. ich hoffe, sowas bleibt meinen katzen erspart.

Antworten

Zurück zu „Tierschutz aktuell“