Katzenversicherung / Tierversicherung - Rat gesucht

Hier können Katzen Anfänger ihre Fragen stellen und sich informieren ob sie mit ein oder zwei Katzen zusammen leben wollen.
Benutzeravatar
Whiteoliver
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 00:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Oliver Marunde
Kontaktdaten:

Katzenversicherung / Tierversicherung - Rat gesucht

#1

Beitragvon Whiteoliver » Sa 19. Apr 2014, 06:24

Hallo liebe Katzenbesitzer,

ich würde gerne meine kleine Bergkatze mit einer Tierversicherung bzw. direkt über eine Katzen-Krankenversicherung versichern. Jetzt habe ich gelesen, dass eine Versicherung gut wäre, weil viele über chronische Erkrankungen an den Nieren oder Diabetes oder OP`s verzweifeln, die sagenhaft teuer sind und die ein normaler Mensch nicht mal eben so aufbringen kann und da möchte ich doch lieber für meinen Stubentiger vorsorglich eine Versicherung abschließen.

Jetzt hätte ich mal gerne meine Frage an Leute gerichtet, die bereits gute Erfahrungen mit so was gemacht haben - naja, und halt gerne gewusst, welche Versicherung da zu empfehlen wäre.

Vielen Dank im Voraus.

Danke Oliver
Grüße aus Köln

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Katzenversicherung / Tierversicherung - Rat gesucht

#2

Beitragvon krummbein » Sa 19. Apr 2014, 06:56

Hallo und herzlich Willkommen, Oliver!

Auch ich habe lange überlegt, wie, wo und ob ich meine beiden Katzen krankenversichere.
Wirklich lange...(Bestimmt 1 Jahr oder so, bis ich mich entschlossen hatte)
Nun sind beide bei der Agila und haben eine OP Versicherung.

Vor 2 Jahren habe ich mal eine Zusammenstellung aller Tierversicherer zusammengetragen,
post25251.html
bis auf AXA ist das noch aktuell.

Ich habe eben noch einen Anbieter gefunden: petplan, aber wie der so in seinen Leistungen ist , keine Ahnung, hab auch nicht viel herausfinden können übers Internet ::?

Ich lese gerade..chronische Erkrankungen, hat Deine bereits eine Erkrankung?

Du mußt abwägen, eine reine OP Versicherung kostet im Monat ca 10-15 €, eine Vollversicherung locker das doppelte.
Also 120€/Jahr bis 360€/Jahr.

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
MarleneK
Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: Do 18. Aug 2011, 06:50
Sagst du uns deinen Vornamen?: Alexandra

Re: Katzenversicherung / Tierversicherung - Rat gesucht

#3

Beitragvon MarleneK » Sa 19. Apr 2014, 13:54

Hallo Oliver,

meine Katze Pamuk ist bei der helvetia im Vollschutz krankenversichert. Oskar ist schon zu alt :shock: da steigen die Beiträge so enorm an, dass es sich für mich nicht mehr lohnt.
Mit der helvetia bin ich bislang zufrieden, hatte aber bisher auch nur Vorsorgeuntersuchungen bzw. Impfungen, die anstandslos im Rahmen des Vertrages übernommen wurden. Abgeschlossen habe ich über tierversicherung.biz, das ist eine Versicherungsmakleragentur, über die es noch Sonderkonditionen gab.

Seit Jahresbeginn haben viele Tierkrankenversicherungen ihre Konditionen geändert, Preise angehoben bzw. Erstattungsgrenzen gesenkt. Ich glaube, da hilft nur vergleichen und dann überlegen, was dir am Wichtigsten ist. So rechnen manche Versicherungen direkt mit dem TA ab oder haben Höchstgrenzen für die jährlichen Behandlungsausgaben...

Viel Erfolg im Versicherungsdschungel :zwinkern
Liebe Grüße
Alexandra

Bild
und den Sternchen Emma, Paul und Marlene

Benutzeravatar
jule63110
Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 22:55
Sagst du uns deinen Vornamen?: Jutta

Re: Katzenversicherung / Tierversicherung - Rat gesucht

#4

Beitragvon jule63110 » Sa 19. Apr 2014, 21:28

Hallo

ich habe meine vorhanden und auch die schon nicht mehr lebenden Fellmonster bei der Uelzener versichert.
Dabei waren auch wie aktuell Tiere über 8 Jahre, die also nur 80% der Erstattung bekommen.

Es wurden bisher auch die Kosten für Einschläferung übernommen, bzw. ohne zu Zucken auch die Kosten für die Diagnose der Herzerkrankung bei meinem verstorbenen Merlin.

Bei Buffy hatten wir letztes Jahr einen mehrtägigen Aufenthalt in der Praxis, da sie durch Durchfall stark geschwächt war. Es gab keine Probs bei der Erstattung. Nur die Zwangsernährung mussten wir komplett übernehmen.

Bei den Katzen meines Exfreundes, die ja auch bis zu seinem Auszug versichert waren gab es auch mehrere Untersuchungen und Krankheiten, die komplett bezahlt wurden.

Die Aufenthalte und auch eine Zahngeschichte bei Buffy waren jeweils 400 - 500 Euro.
Ich muss es nur vorab bezahlen und bekam eigentlich immer die Erstattung recht problemlos aufs Konto. Nur einmal haben sie bisher genervt als bei Buffy FORL festgestellt wurde. Ging aber nach einem Anruf auch
Liebe Grüße von
Jutta mit Buffy, Filou und Felix
Esmi und Tina bei meinem Ex-Freund, und unseren Sternchen Maxi, Minou und Merlin

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Katzenversicherung / Tierversicherung - Rat gesucht

#5

Beitragvon krummbein » So 20. Apr 2014, 22:43

@ Jutta, welche Police hast Du denn von der Uelzener?
Die volle oder OP?

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11015
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Katzenversicherung / Tierversicherung - Rat gesucht

#6

Beitragvon elmo » Mo 21. Apr 2014, 14:32

Hallöchen,

wie ist das denn - lohnt sich der Aufwand da wirklich?
Ich denke, wenn ich für eine Versicherung schon fast 300 Euro im Jahr bezahle, da muss dann schon einiges passieren um eine Katze das aufbrauchen zu lassen.

Ich hab, denke ich mal, im letzten Jahr nicht mehr als max. 2000 Euro beim Tierarzt gelassen (ich blödel rechne das nie zusammen was ich da so hintrage, daher ist das nur geschätzt). Und das für damals noch 18 Katzen von denen zwei chronisch krank sind/waren. Das ist dann deutlich günstiger als die zu versichern.
Ohne den doch sehr kostspieligen Indigo wäre das auch gerne 1000, eventuell noch mehr Euro weniger gewesen.
Dabei habe ich Katzen in allen Altersgruppen (also zwischen 5 und 15).

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Katzenversicherung / Tierversicherung - Rat gesucht

#7

Beitragvon Bella » Mo 21. Apr 2014, 14:53

Ich habe damals auch hin und her gerechnet und mich gegen Vollversicherung entschieden. Man kann ja schon Pech haben und es kann teuer werden, es kann aber genau so gut Jahre Ruhe sein. Eine Oper-Versicherung lohnt sich im Notfall schon. Ich zahle nur 14 € für beide Katzen monatlich. Alleine schon eine Zahn Oper kann locker über 400€ sein und wenn doch Darmverschluss am WE kommt, dann bist du schon bei 1000€ in der TK locker drüber.

Oper ist schon sinnvoll wenn man natürlich nicht zu viele Katzen hat, aber Vollversicherung lohnt sich nur bei chronisch kranken Tieren, die natürlich schwer zu versichern sind.
Lieben Gruß
Bild

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11015
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Katzenversicherung / Tierversicherung - Rat gesucht

#8

Beitragvon elmo » Mo 21. Apr 2014, 15:09

Hallo,

hm - was mir aufgefallen ist, bei der Uelzener bekommt man einen Extra-Rabatt wenn man die Versicherungen gleich 10 Jahre lang kauft.
Aber - man kann das nicht für 20 Jahre abschliessen, was passiert denn, wenn nach 10 Jahren die erste Laufzeit "durch" ist - werden die Katzen dann ganz normal weiterversichert?
Oder fliegen ältere Katzen dann einfach raus aus der Versicherung?

edit: nein, ich habs gefunden:
"kein Endalter
Ihre Katze scheidet nicht ab Erreichen eines bestimmten Alters aus dieser Versicherung aus. Sie können somit selbst entscheiden, wie lange der Versicherungsschutz gewünscht wird."

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
TinaWeber
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 17:18
Sagst du uns deinen Vornamen?: Tina

Re: Katzenversicherung / Tierversicherung - Rat gesucht

#9

Beitragvon TinaWeber » Fr 18. Jul 2014, 17:22

Nehmen die Versicherer einem überhaupt auf, wenn die Katze schon mal eine OP oder so hatte?

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Katzenversicherung / Tierversicherung - Rat gesucht

#10

Beitragvon Bella » Fr 18. Jul 2014, 17:45

Warum den nicht ?? Bei mir wurde nur bei der Aufnahme gefragt ob die Katzen bestimmte Krankheiten haben. Das muss man angeben, aber wurde nicht gefragt ob sie schon operiert wurden.
Lieben Gruß
Bild

Ich bin der Sklave meiner Katzen.


Zurück zu „Katzen - Anfänger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast