Katzen und Kinder

Hier können Katzen Anfänger ihre Fragen stellen und sich informieren ob sie mit ein oder zwei Katzen zusammen leben wollen.
Benutzeravatar
Zauberteufel
Mitglied
Beiträge: 1470
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 16:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Claudia

Re: Katzen und Kinder

#31

Beitragvon Zauberteufel » Mi 31. Jul 2013, 14:50

Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen das ein Hund so gutmütig er auch ist
sich zig Tackernadeln reinstechen lässt , und dabei still bleibt.
Nach der ersten würde der jaulen und davonrennen, oder laut knurren.

Wenn ein Hund bei einer Familie mit kleinen Kinder ist, kann es schon mal sein
das die ihn dann an den Ohren ziehen und er sich einiges gefallen lässt.
Doch ich denke bevor der zubeißt, würde er sich zuerst mal in Sicherheit bringen
und deutlich zeigen....das gefällt mir nicht, komm mir bloß nicht zu nah.

Und ganz wichtig finde ich das man einem kleinen Kind von Anfang an beibringen muß
wie man mit einen Tier umzugehen hat, das es ein Lebewesen ist das Schmerz und Gefühle hat.
Und genauso dem Tier zeigen...he das ist jetzt ein keiner Mensch und den darfst du nicht
verletzten.

Na ,ja die Story mit den Tackernadeln würde ich mal unter....Grimms Märchen einordnen.
Liebe Grüße Claudi mit
Bild

Benutzeravatar
swenni
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 08:11

Re: Katzen und Kinder

#32

Beitragvon swenni » Do 1. Aug 2013, 07:48

Wie auch immer...ich würde mich auch lieber damit anfreunden das die Geschichte erfunden ist.

Und ja: man muss auch dem Kind lernen das Tiere Gefühle haben und man sie nicht verletzen darf...aber erklär das mal bitte einen Zweijährigen. Auch wenn es klappt und man denkt er hätte es verstanden ist das für ihn kein Grund es nicht doch einfach mal zu versuchen. Gerade in den Alter von 2 bis 3 ist das keine Seltenheit und man sieht oft wie Kinder sich gegenseitig mal verwurzeln.


Zurück zu „Katzen - Anfänger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste